direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Teilzeitstudium

Das Studium an der TU Berlin ist in der Regel ein Vollzeitstudium.
In bestimmten Fällen ist es jedoch möglich, auch in Form eines Teilzeitstudiums zu studieren.

Was bedeutet "Teilzeitstudium" genau?

Wenn Sie Ihr Studium in Teilzeit studieren, wird jedes Hochschulsemester nur als halbes Fachsemester gezählt. Beispielsweise werden 4 Semester im Teilzeitstudium dann nur als 2 Fachsemester gezählt. Das bedeutet aber auch, dass Sie in jedem Semester nur die Hälfte der regulär vorgesehenen Leistungspunkte erwerben dürfen.

Ein Teilzeitstudium kann immer nur für eine gerade Anzahl an Semester erfolgen.

Was unterscheidet ein Teilzeitstudium von einem berufsbegleitenden Studium?

Im Teilzeitstudium reduziert sich für Sie die Anzahl der Lehrveranstaltungen, die zeitlichen Termine bleiben davon unberührt. Dagegen sind im berufsbegleitenden Studium die Vorlesungszeiten an die Berufstätigkeit der Studierenden angepasst und finden eher am Abend oder am Wochenende statt. Ein Zusammenhang von Beruf und Studium ist aber nicht zwingend. In der Regel sind berufsbegleitende Studienangebote gesonderte Angebote, z.B. weiterbildende Master-Studiengänge.

Unter welchen Voraussetzungen können Sie in Teilzeit studieren?

Das Teilzeitstudium ist zulässig

1.    wenn Sie berufstätig sind,
2.    zur Pflege und Erziehung eines Kindes im Alter von bis zu 10 Jahren,
3.    zur Pflege pflegebedürftiger naher Angehöriger im Sinne des
        Pflegezeitgesetzes,
4.    wenn eine Behinderung ein Teilzeitstudium erforderlich macht,
5.    während einer Schwangerschaft,
6.    während der Wahrnehmung eines Mandats eines Organs der
       Hochschule, der Studierendenschaft oder des Studentenwerks Berlin,
7.    aus sonstigen schwerwiegenden Gründen.

Bei der Beantragung des Teilzeitstudiums müssen Sie entsprechende Nachweise vorlegen.

Ist ein Teilzeitstudium in jedem Studiengang möglich?

Grundsätzlich kann jeder Studiengang als Teilzeitstudium absolviert werden. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, insbesondere:

  • In zulassungbeschränkten Studiengängen soll im ersten Semester das Studium als Vollzeitstudium studiert werden.
  • Ein Doppelstudium soll nicht als Teilzeitstudium studiert werden.
  • Ein Teilzeitstudium ist ebenfalls bei einer Einschreibung zum Masterstudium unter Widerrufsvorbehalt (Einschreibung ohne abgeschlossenes Bachelorstudium) ausgeschlossen.
  • Sofern Sie lehramtsbezogene Kombinationsfächer an anderen Universitäten belegt haben, fragen Sie bitte dort nach, ob auch dort ein Teilzeitstudium möglich ist.
  • Ein Prüfungsanspruch besteht nur maximal bis zu dem in der “Satzung zur letztmaligen Ablegung von Abschlussprüfungen in auslaufenden Diplom- und Magisterstudiengängen an der Technischen Universität Berlin” (AuslaufSa) aufgeführten Zeitpunkt, sofern der belegte Studiengang nur noch befristet angeboten wird (z.B. Diplom, Magister). Sollte mit der vorgegebenen Studiendauer der Studienabschluss gefährdet erscheinen, ist  eine rechtzeitige Studienfachberatung empfehlenswert.

Wie können Sie ein Teilzeitstudium beantragen?

Zunächst sollten Sie sich in der Allgemeinen Studienberatung über das Teilzeitstudium und die sich daraus ergebenden Konsequenzen informieren. Sie erhalten dort auch Unterstützung bei der Frage, ob diese Entscheidung in Ihrer persönlichen Situation die richtige ist. Für Fragen zum Stundenplan und der praktischen Umsetzung eines Teilzeitstudiums in Ihrem Studiengang berät Sie die zuständige Studienfachberatung.

Anschließend reichen Sie bitte beim Servicebereich Bachelor oder beim Servicebereich Master den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antrag auf Teilzeitstudium mit den erforderlichen Nachweisen ein. Darin sollten Sie den Grund erläutern, aus dem Sie ein Teilzeitstudium beantragen. Sie können den Antrag auch persönlich im Campus Center abgeben.

Antragsfristen für ein Teilzeitstudium:

  • bis 31. März eines Jahres für das folgende Sommersemester,
  • bis 30. September eines Jahres für das folgende Wintersemester.

Vergessen Sie nicht, sich rückzumelden: Ein Teilzeitstudium ist nicht möglich, wenn Sie sich nicht rückgemeldet haben.

Wie lange können Sie in Teilzeit studieren?

Sie werden so lange als Teilzeitstudierende/r geführt, bis Sie dem Servicebereich Bachelor bzw. Master schriftlich mitteilen, dass der Grund für das Teilzeitstudium
nicht mehr vorliegt.

Welche Auswirkungen hat die Umstellung auf ein Teilzeitstudium?

Die Umstellung auf ein Teilzeitstudium hat zahlreiche Auswirkungen:

  • Als Teilzeitstudierende bzw. -studierender dürfen Sie höchstens die Hälfte der jeweils vorgesehenen Leistungspunkte pro Semester erwerben. Weitere prüfungsrechtliche Fragen klären Sie bitte mit dem Referat für Prüfungen.
  • Sie müssen die Semestergebühren und -beiträge in voller Höhe zahlen.
  • Auf Ihren Studienbescheinigungen wird Ihr Teilzeitstudium vermerkt.
  • Die Umstellung auf ein Teilzeitstudium kann unter Umständen erhebliche Auswirkungen auf Leistungen außeruniversitärer Stellen haben, die Sie in Anspruch nehmen, unter anderem BAFöG, Kindergeld, Wohnberechtigungen. Es ergeben sich möglicherweise auch Konsequenzen in Hinblick auf Steuern, Krankenversicherung und anderes. Bitte klären Sie die Auswirkungen eines Teilzeitstudiums auf die angegebenen Leistungen mit der jeweils zuständigen Stelle ab.

Rechtsgrundlagen

Grundlegend für das Teilzeitstudium sind § 22, Abs. 4 des Gesetzes über die Hochschulen im Land Berlin (BerlHG) und § 23 Ordnung zur Regelung des allgemeinen Studien- und Prüfungsverfahrens
(AllgStuPO). 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Diese Seite verwendet Piwik für anonymisierte Webanalysen. Mehr Informationen und Opt-Out-Möglichkeiten unter Datenschutz.

Auskunft & Beratung

Telefonservice Express
Tel.: (030) 314-29999

Campus Center
TU Hauptgeb. Raum 0030